Telefon +49.871.20217085

NeoLog Zuwachs im TZ Puls der Hochschule Landshut

individueller Routenzugwagen zum Transport von GLT und KLT

Heute gab es mal wieder Zuwachs der NeoLog Lösungs-Familie im TZ Puls.

Um die Möglichkeiten von individuellen Routenzügen noch besser zeigen zu können haben wir dem Technologiezentrum heute einen Routenzugwagen übergeben. Der NeoLog Wagen hebt sich von den anderen eingesetzten Lösungen durch die individuelle Bauweise ab.

Die NeoLog Art einen Routenzug zu entwickeln

NeoLog Routenzugwagen im Einsatz im gemischten Routenzug

Unsere Konstruktionsabteilung hat einen Wagen entworfen, der individuelle Probleme lösen kann. Auf der einen Seite besteht die Möglichkeit in mehreren Ebenen KLT’s einzeln zu lagern und als weitere Option können auf demselben Wagen mehrere Behälter gestapelt werden. Dabei ist es auch egal, ob es KLT, GLT oder Paletten sind.

Der Wagen zeichnet sich durch unschlagbare Wendigkeit aus. Danke der speziellen 6 Rad Konfiguration ist der NeoLog Routenzugwagen annähernd spurtreu – auch bei Zügen mit mehr als 3 Anhängern. Gleichzeitig lässt er sich in abgekoppelten Zustand problemlos beladen, schieben und manövrieren.

Wir freuen uns, dass unser individueller Routenzug jetzt, zusammen mit unseren Supermarktregalen, einem Aufbau für ein Pick-by-Point System und natürlich unseren bekannten FiFo Durchlaufregalen mit Shooter-Vorbereitung, in Dingolfing im Technologiezentrum bereitsteht. Studenten und Interessierten bekommen so einen Einblick in optimale Produktionslogistik.

Soziale Verantwortung und unser Engagement an der Hochschule

Das TZ Puls ist eine Außenstelle der Hochschule Landshut in Dingolfing. Die Einrichtung wurde gebaut um die Forschung und Schulung im Bereich innovative Produktionslogistik voranzutreiben. Die Einrichtung der Lehranstalt wurde durch Kooperationen mit namenhaften Produktionslogistik Anbietern wie z.B. Still, Servus, EfaFlex und natürlich NeoLog zur Verfügung gestellt.

Für uns als NeoLog ist es auf der einen Seite selbstverständlich die soziale Verantwortung zu übernehmen und die örtliche Hochschule zu unterstützen und auf der anderen Seite profitieren wir natürlich von Wissensfelder über die Produktion der Zukunft und können so unsere Produkte, Dienstleistungen und unser Wissen darauf anpassen.

Service und Qualität brauchen Platz – Einblicke in die Layoutplanung der neuen NeoLog Hallevorheriger Beitrag