Telefon +49.871.20217085

Supermärkte in der Produktion – was kann ich dort kaufen?

Natürlich dient ein sogenannter Supermarkt in einer Produktionsumgebung nicht dazu, dass die Mitarbeiter Ihre Wocheneinkäufe in der Pause erledigen können. Vielmehr geht es darum, benötigte Bauteile für die Produktion bedarfsnah zur Verfügung zu stellen. Bedarfsnah bedeutet in diesem Fall Nahe der Stelle, an welcher das Bauteil in den fertigen Artikel eingebaut werden soll.

Es gibt verschiedene Arten von Supermärkten aber alle sollen grundsätzlich helfen den Materialfluss im Produktionsbereich zu optimieren.

Eine mögliche Variante dient dazu, dass der Monteur sich direkt Ware und Artikel nehmen kann und diese verbaut. Der Vorteil hier liegt in der Flexibilität und Geschwindigkeit. Die Version wird meistens im Bereich C-Teile oder Schnelldreher eingesetzt.

FiFO Prinzip - beispielhafte Darstellung FiFO Prinzip - beispielhafte Darstellung

Allen Lösungen gleich ist im Normalfall, dass ein FiFo (First-In First-Out) Prinzip eingehalten wird. Das bedeutet Teile oder Behälter die zuerst in den Supermarkt eingelagert werden, werden auch als erstes entnommen. In der Praxis wird das dadurch geregelt, dass meist von einer Seite befüllt wird (Logistikseite) und von der anderen Entnommen (Produktionsseite). Durch dieses Vorgehen ist sichergestellt, dass das FiFo Prinzip eingehalten wird.

Eine weitere Version ist ein Bodenroller-Supermarkt und mit diesem Thema wollen wir uns im Detail beschäftigen. Wir bieten gemeinsam mit unseren Markenshoppartner Bloksma Engineering GmbH pfiffige Lösungen rund um das Thema Supermarkt.

Bodenroller-Supermarkt mit Beschilderung Bodenroller-Supermarkt mit Beschilderung

In einem Bodenrollersupermarkt werden Artikel in KLT’s bereitgestellt. Die KLT’s werden auf Bodenroller gestapelt und im Supermarkt im FiFo Prinzip vorgehalten.

Der Werker kann nun je nach Konzept:

  1. Einen ganzen KLT entnehmen und zum Verbauort bringen
  2. Teile aus einem KLT entnehmen und zum Verbauort bringen
  3. Mit einem Kommissionierwagen aus verschiedenen KLT’s Teile entnehmen und für seinen Auftrag zusammenstellen.

Auch in diesem Szenario wird das FiFo Prinzip beachtet. Eine Seite ist die Logistikseite zur Beladung und die andere Seite ist die Produktionsseite zur Entnahme des Waren.

KLT Supermarkt leer KLT Supermarkt leer

In unserem Beispiel eines Kunden hat der Supermarkt eine Kapazität von 3 Bodenroller der Größe 600x400mm in der Tiefe und besteht aus 6 Kanälen. Jeder Kanal ist am Ein- und Ausgang mit einem Schild versehen. Hier kann die Warenart beschriftet werden. In unserem Fall sind die Kanäle mit jeweils einer Führungsschiene versehen. Bei größeren Anwendungen kann, zur besseren Führung, auch eine doppelte Führungsschiene eingesetzt werden. Der Überbau des Supermarktes wird mit unseren Rohr-Klemmsystem individuell auf die Wünsche des Kunden angepasst. Wir können sowohl in Höhe, Farbe, Dimension oder auch in Traglast flexible und 100% passende Lösungen anbieten.

Der Vorteil dieser Supermärkte ist die Flexibilität. Logistiker können Waren in KLT’s auf Bodenroller perfekt bereitstellen. Die Werker können ergonomisch die KLT Stapel mit dem Bodenroller verfahren und trotzdem ist das FiFo Prinzip gewahrt. Man minimiert das Problem des KLT Wildwuchses im Produktionsbereich. Alles hat einen Platz und ist ordentlich bereitgestellt. Hier schließt sich der Kreis und wir sind bei den 5S Prinzipien.

Mit NeoLog bieten sich Ihnen völlig neue Wege um Ihre Supermärkte weiter zu optimieren.

Sie können mit NeoLog zum Beispiel:

  • eine oder mehrere zusätzliche Ebene über den Supermarkt bauen und dort weiteres Material in KLT’s mit anderen Größen bereitstellen oder Leergut entsorgen
  • zwischen 2 Supermarktlinie Behälterregale oder Sonderwarenträger integrieren
KLT Supermarkt mit Überbau KLT Supermarkt mit Überbau
Supermarkt mit modularem Sonderwarenträger in der Mitte Supermarkt mit modularem Sonderwarenträger in der Mitte

Hier bietet unser Konzept der individuellen Lösungen eine schier unerschöpfliche Auswahl an Ideen. Gerne stehen unsere Spezialisten für einen Termin zum Thema Optimierung der Supermärkte, 5S oder andere Produktionsrelevanten Themen zu Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an oder besuchen Sie unsere Webseite: www.neolog.info

 

Bestätigung unseres Geschäftsführers Christian Schulz als ehrenamtlicher Sprecher der Regionalgruppe Südbayern der Bundesvereinigung Logisitkvorheriger Beitrag Rohr-Klemmsystem trifft exklusive Wohnaccessoiresnächster Beitrag