Telefon +49.871.20217085

NeoLog kooperiert mit Systemhaus ESD-Protect

ESD-Partnerschaft für die Serviceoase

Wer individuelle Einrichtungen für Fertigung, Montage und Logistik benötigt, denkt des Öfteren über „elektrostatische Entladungen“ nach, die auf Englisch „Electrostatic Discharge“ (ESD) genannt werden: Solche Spannungsdurchschläge entstehen durch große Potentialdifferenzen und sind evtl. sogar als Funken sichtbar – sie sind aber in jedem Fall schädlich: für Mensch und Material. Die Landshuter Lean-Manufacturing-Experten von NeoLog sind eine strategische Partnerschaft mit dem ESD-Systemhaus „ESD-Protect“ aus Großmaischeid eingegangen, um diesem Fachthema höhere Gewichtung zu verleihen.

Christoph Veitlbauer hat den Kurs zur ESD Fachkraft erfolgreich bestanden

 Serviceoase als Anker

Dr. Christoph Veitlbauer, bei NeoLog als geschäftsführender Gesellschafter u. a. für Fortbildungen zuständig, erklärt: „Nachdem ich bei ESD-Akademie zuerst eine Fortbildung zur ESD-Fachkraft absolviert hatte, setzte ich vor kurzem noch den ESD-Koordinator auf, um alle neologischen Kunden adäquat über das Thema ESD aufklären zu können. Im Zuge dieser Zusatzausbildung ist eine Partnerschaft entstanden, die mehr oder minder auf der Hand lag!“ Veitlbauer meint eine Symbiose, die sich sowohl auf Produkte und Dienstleistungen als auch Zwischenmenschliches bezieht. ESD-Protect steht für individuelle Lösungen, die kundenspezifisch ausgearbeitet werden: „Sie denken genauso nutzenfokussiert und prozessorientiert wie wir – da war es nur logisch, eine Kooperation zu fundieren, die beide Seiten operativ deutlich stärker macht“, fasst Christian Schulz zusammen, der als zweiter geschäftsführender Gesellschafter Partnerschaften und Markenkommunikation verantwortet.

 

Pluralität für Kundennutzen

ESD Messungen werden an jeder ESD Lösung durchgeführt und dokumentiert

Das Portfolio der rheinland-pfälzischen ESD-Experten erstreckt sich von Beratung über Entwicklung bedarfsgerechter, passgenauer Produkte bis zu Lieferung und Montage. – Eine Wertschöpfungskette, die exakt NeoLog-Gesamtlösungen entspricht, denn „jede Einrichtung für Fertigung, Montage oder Logistik wird bei uns ebenfalls von Idee über 3D-Konstruktion und Fertigung bis zu Montage gedacht und umgesetzt“, so Schulz‘ Vergleich. ESD-Protect bietet z. B. ESD-Bodenlacke und -Bodenbeschichtungen an: ein Gewerk, das oft eng mit maßgeschneiderten Ausstattungen verwoben ist, egal ob man an statische Einrichtungen oder Materialfluss denkt. Im NeoLog-Angebot sind das Stahl-Rohrklemmsystem Logiform und das modulare Aluminiumsystem Aluform D28/33 seit jeher als Ausgangspunkt gesetzt, wenn B2B-Kunden Intralogistik und/oder Lean-Manufacturing optimieren möchten: Diese beiden baulichen Kernsysteme sind bereits seit Jahren auch als „ESD-leitfähige“ Variante erhältlich. „In Summe ein rundes Bild, das jeder Kunde ab sofort abrufen kann“, sagt Veitlbauer, der als promovierter Ergonom zudem alltägliche Nutzen für Menschen betont.

Der Mensch im Mittelpunkt

Im Alltag aller Werker, die sich in Fertigung, Montage und Logistik mit Warenproduktion, Materialfluss und/oder Lean-Management beschäftigen, sind die Themen Gesundheits- und Arbeitsschutz von naturgemäß hoher Bedeutung: „Das Oberthema Ergonomie bildet hier, als Teilgebiet der Arbeitswissenschaft, den Lean-Anker – und Ergonomie wiederum hat oft mit ESD zu tun, denn der beste individuelle Arbeitsplatz bringt Mitarbeitern nichts, wenn elektrostatische Entladungen geschehen“, so Veitlbauer. – Eine Kooperation, die also einerseits ein Nischenthema tatsächlich ganzheitlich besetzt und andererseits „für Lean-Verantwortliche sämtlicher Industriebranchen einen hohen Einkaufsnutzen bietet, weil künftig nur noch ein Ansprechpartner genügt, um kundenspezifisch das gesamte Thema ESD fachlich erschöpfen zu können“, wie Schulz anmerkt.

Breite Bildung

Ein zweifelsohne akademischer Anspruch, der auch von ESD-Protect gespiegelt wird: Man bietet mit der „ESD-Akademie“ ein „Kompetenzzentrum für ESD-Schutz, Schulung und Beratung“ an, das unter dem Leitsatz „Wissen schafft Sicherheit“ steht. „Dies passt hervorragend zu unserem Konzept der Serviceoase“, bilanziert Schulz, denn „nunmehr können wir – dank Kooperation – auch ESD-Auditierung und -Zertifizierung ganzer Linien anbieten.“ Ein Systemhaus für ESD-Komplettlösungen, das nach ISO 9001:2015 zertifiziert ist, auf der einen Seite; ein Lean-Manufacturing-Experte, der komplette Produktionslinien mit individuellen ESD-Einrichtungen ausstattet, auf der anderen Seite: ESD-Protect und NeoLog bilden fortan laut Veitlbauer „ein ESD-Gespann für Intralogistik in jeder Industriebranche.“

Carmen: klare Konstruktion, kluge Kreationvorheriger Beitrag